. .

NOK Romantika

Lichterfahrt der Fähre Fischerhütte von Kai Kliefoth

Herzlich Willkommen

Unendliche Romantik auf 100 Kilometern

Lichterfest am Nord-Ostsee-Kanal wieder ein toller Erfolg!
Rendsburg, 2. September 2018 – Ein schöner, trockener Spätsommerabend, besser konnten die Bedingungen nicht sein und so kamen die Menschen in Scharen an den Nord-Ostsee-Kanal. Mit Fackeln und Laternen, Leuchtstäben, Kerzen und Lichtern pilgerten über 10.000 an die Ufer der internationalen Seeschifffahrtsstraße zwischen Kiel und Brunsbüttel, um gemeinsam zum zwölften Mal das größte Lichterfest in Schleswig-Holstein zu feiern.
„Wir freuen uns, dass die NOK-Romantika auch im 12. Jahr wieder so gut angekommen ist“, sagt Christiane Tepker, Geschäftsführerin der Touristischen Arbeitsgemeinschaft Nord-Ostsee-Kanal (TAG NOK). „Bei prima Wetterbedingungen bis in den späten Abend hinein war es ein tolles Programm, das Städte und Gemeinden, Betriebe und Vereine von Brunsbüttel bis Kiel gestern Abend am Nord-Ostsee-Kanal auf die Beine gestellt haben“, so Tepker in ihrem Fazit. Lob zollte sie insbesondere dem langjährigen beispiellosen Engagement der örtlichen Veranstalter und dem Miteinander innerhalb der NOK-Gemeinschaft.
Ein Highlight, das auf dem Nord-Ostsee-Kanal aus Anlass des Lichterfestes schon zur Tradition gehört, gab es wieder am romantisch beleuchteten Fähranleger Fischerhütte. Nachdem man anfänglich glaubte, die Technik habe versagt, aber der Start durch die Durchfahrt des Containerschiffs „Baltic Shearwater“ zunächst unterbrochen wurde, erlebten mehr als 2.000 nord- und südseitig verteilte, überwiegend auswärtige Besucher als Höhepunkt ein schönes Lichtspektakel: Mitten auf dem Kanal drehte rund 20 Minuten lang die Fähre „Swinemünde“ ihre Pirouetten. In blauen und roten Farben angestrahlte Wasserfontänen, von den Feuerwehren Steenfeld und Offenbüttel in alle vier Himmelsrichtungen geworfen, faszinierten ebenso wie das schrille „Ta-Tü-Ta-Ta“ zum Abschluss der gelungenen Aktion. Das gab es so laut noch nie: auch Applaus von beiden Seiten.
In Rendsburg feierten rund 3.000 Besucher den romantischen Abend. Auf dem von Airlights beleuchteten Gelände des Wohnmobilhafens an der Eisenbahnhochbrücke trafen sich wieder zahlreiche Linedancer aus dem ganzen Land, um vor der Kulisse des Lichterfestes ihre Formationen zu tanzen. Gleich gegenüber im Wohnmobilhafen in Osterrönfeld war es ebenfalls voll und der Shanty-Chor "Neptun" am NOK Rendsburg-Kiel trug mit Gesängen zum Gelingen bei.
In Sehestedt am Markttreff und Imbiss von Holger Petersen kürten die über 1.000 Lichter-festbesucher ihre neue Kanalkönigin. Sie erwählten aus dem Kreis der Bewerberinnen Sarah Marie Lienenlüke, die ihren Heimatort nun nicht nur bei der „Grünen Woche“ in Berlin repräsentieren wird. Wie in jedem Jahr gab es auch wieder die Liebeserklärung an den Kanal: in Herzform leuchtende Candlebags.
Während sich in der Schleusenstadtstadt Brunsbüttel tausende Einheimische und Gäste auf der Schleusenmeile tummelten und ein „Ah und Oh“ bei der grandiosen Lasershow am Himmel über dem Kanal ausstießen, genossen mindestens ebenso viele das bunte Programm im Kieler Raum, vor allem im Maschinenmuseum bei Himmelsspaziergängen und Lichterspielen und auf dem Tiessenkai, insbesondere rund um das Schiffercafé.
Überhaupt bereicherten beinahe alle Gastronomen am Kanal mit attraktiven Angeboten und Aktionen den Abend. Zahlreiche Besucher zog es auch aufs Wasser. So waren die Lichterfahrten auf den drei Fahrgastschiffen in diesem Jahr so gut wie ausgebucht.
„Wir freuen uns, dass sich die Menschen mit Fackeln, Laternen  und anderen Leuchtmitteln auch im zwölften Jahr auf den Weg an den Kanal gemacht haben. Das zeigt uns, dass die NOK-Romantika eine eigene Dynamik entwickelt hat an unserem Nord-Ostsee-Kanal. Dieser übt eine ganz besondere Faszination aus und zieht die Menschen immer wieder an seine Ufer, nicht nur um die Schiffe zu erleben, sondern auch um dort Freunde und Bekannte zu treffen und bei der Romantika gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen“, unterstreicht Christiane Tepker. „Unser Dank gilt nicht nur allen Akteuren vor Ort, sondern auch den Mitarbeitern der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung, die uns den Weg für ein Gelingen der Veranstaltung stets mitbereiten.“
Der Termin für die nächste NOK-Romantika steht bereits fest: Am Samstag, den 7. September 2019, ist es wieder soweit, dann zum 13. Mal.

 

Fackeln und LED-Leuchtstäbe

Jetzt ordern!
Zentraler Verkauf von Fackeln, LED-Leuchtstäben und Knicklichtern »Mehr

airLIGHTS verbinden

Kontakt

Touristische Arbeitsgemeinschaft
Nord-Ostsee-Kanal e.V.
Altstadtpassage
24768 Rendsburg

Gefördert durch:

Zukunftsprogramm Ländlicher Raum - Investition in Ihre Zukunft